Hiroshima Gedenken 2018

Karamat.eu - Am Montag, 6.08.2018 beteiligen sich auch Mitglieder von Karamat e.V. beim "Hiroshima Gedenken 2018 in Hannover". Im Rahmen der multireligiösen Friedensandacht in der Aegi Ruine setzen wir zusammen mit Baha'i-, Zen-, katholischen- und evangelischen Meditationszugängen Zeichen der Stille, des Zusammenhalts und der Stille.

Karamat.eu - Mit einer Fülle an Veranstaltungen gedenken Menschen deutschlandweit der verheerenden Konsequenzen des Atombombenabwurfs über der japanischen Stadt Hiroshima im Jahr 1945. Beim Angriff auf Hiroshima kamen am 6. August 1945 und in den folgenden Monaten rund 140.000 Menschen ums Leben. 
Auch in Hannover wird eine Gedenkfeier abgehalten.

Im Rahmen unserer kulturellen Aktivitäten, tragen wir gerne innerhalb der multireligiösen Friedensandacht zwischen 12:00 und 18:30 Uhr mit einem auf der Daff gespielten und zusammen mit den Teilnehmern gesungenen Mantra und anschließender Herz Meditation in Stille bei.

Montag, 06.08.2018 08:00 bis 21:30 Hannover 
Hiroshima Gedenken 2018 in Hannover:

8.00 - 8.15 Uhr, Gedenkfeier mit Anschlagen der Friedensglocke – Kranzniederlegung durch Bürgermeister Klaus Dieter Scholz (CDU) und Superintendent Thomas Höflich (Ev. Kirche Hannover), Jugendliche des CVJM legen Papierkraniche nieder;

8.15 - 8.45 Uhr, Trauer-Teezeremonie mit Hiroyo Nakamoto (Teemeisterin und Kulturbotschafterin der Stadt Hiroshima);

12.00 - 17.30 Uhr, Stille, Gebet und Meditation für den Frieden; Arbeitskreis Hiroshimatag an der Marktkirche mit Beteiligung verschiedener Religionen Aktion „Herzklang“ an zwei Basaltstelen, Leitung: Uwe Spiekermann, Bilder von Grundschülern zum Thema Frieden

ab 12.00 Uhr Informationen und Falten der Papierkraniche (Deutsch-Japanische Gesellschaft Hannover Chado-Kai e.V.); 

18.00 Uhr, Multireligiöse Friedensandacht mit Musik, Mahnmal Aegoidienkirche, Aegidienkirchhof;

10.00 - 18.00 Uhr, Ausstellung von Thomas Damm "Black Rain-Hibakusha“ (vom 1.8.- 15.8.18), in der Marktkirche (Marktkirchengemeinde, Kulturbüro der LHH, DJG Hannover);

20.00 Uhr, Vorführung Film: "Gebet einer Mutter“ mit anschl. Diskussion (Deutsch-Japanischer Freundschaftskreis Hannover-Hiroshima-Yukokai e.V.), Neues Rathaus, Goeblinsaal, Trammplatz;

21.30 Uhr, Aussetzen der Lampions auf den Maschteich "Zum Gedenken an die Verstorbenen des 6.8.1945 und an die Opfer danach“ (Deutsch-Japanischer Freundschaftskreis Hannover-Hiroshima-Yukokai e.V.), Maschpark, [Flyer siehe hier] VA: Ev. Kirche Hannover, Stadt Hannover, u.a.

Ort: Aegidienkirche, Hannover, Aegidienkirchhof, 30159 Hannover

Kontakt: Mayors for Peace Deutschland, Landeshauptstadt Hannover, Büro OB, Evelyn Kamissek, Trammplatz 2, 30159 Hannover, Telefon: 0511/168-41446, Fax: 0511/168-44025,  mayorsforpeace@remove-this.hannover-stadt.dehttp://www.mayorsforpeace.de

Weitere Informationen zu diesem Themengebiet:

https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Politik/Städte-Regionspartnerschaften/Städtepartnerschaften-der-Landeshauptstadt-Hannover/Hiroshima/Hiroshima-Bündnis-Hannover

https://www.friedenskooperative.de/termine/hiroshima-gedenken-2018-in-hannover

Berichte

11.06.2018

Karamat.eu - Die Politik in Europa geht sehr nachlässig mit Menschenrechtsfragen in Iran um. Man scheut die Konfrontation mit der Islamischen Republik...

25.05.2018

Karamat.eu - Am Donnerstag, 24. Mai 2018 führte die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte eine Pressekonferenz zur Rolle der Geheimdienste...

19.05.2018

Karamat.eu - Eine der selbstgestellten Aufgabe von Karamat e.V. ist es, Räume für inter-religiöse Dialoge und Begegnungen zu schaffen. Am 4. Mai...